Kaufen oder verkaufen Sie Gold und Silber in Freiburg. Ankauf und Verkauf – auch anonym - von Münzen und Barren: Edelmetalle direkt zur Selbstabholung gegen Bargeld oder bequem über unseren Online-Shop.

Als zusätzliche Sicherheit bieten wir neben verschiedenen Methoden zur Echtheitsprüfung als erster Edelmetallhändler in Deutschland eine anonyme und versicherte Lagerung / Verwahrung von Silbermünzen, Goldmünzen,Silberbarren und Goldbarren.

Viele Kunden aus dem Raum Freiburg, Offenburg, Lörrach, Basel, Strasbourg, Mulhouse, dem Schwarzwald, Südbaden, der Schweiz und dem Elsass schätzen die persönliche Beratung, informieren sich in unseren Seminaren und nutzen die Möglichkeit zur Erstellung maßgeschneiderter Strategien zur Werte-Sicherung.


Aktuelle Preise im Überblick              Aktualisiert um 23:47 h              Preisliste ausdrucken Print

   SILBER Preise -   Ankauf Preise -   Verkauf
   Maple Leaf 1 Unze Silber - 2014 13,78 €   anbieten 17,03 €   kaufen
   American Eagle 1 Unze Silber - div. Jahr 14,08 €   anbieten 17,43 €   kaufen
   Libertad 1 Unze Silber 13,78 €   anbieten 16,96 €   kaufen Angebot
   China Panda 1 Unze Silber - 2009 15,43 €   anbieten 38,80 €   kaufen
   Lunar UK Schaf 1 Unze Silber - 2015 13,78 €   anbieten 20,96 €   kaufen
   Lunar UK Pferd 1 Unze Silber - 2014 14,08 €   anbieten 20,90 €   kaufen
   Koala 1 Unze Silber - 2015 14,08 €   anbieten 18,16 €   kaufen
   Koala 1 Unze Silber - 2014 14,08 €   anbieten 18,16 €   kaufen
   Kookaburra 1 Unze Silber - 2015 14,08 €   anbieten 18,11 €   kaufen
   Fiji Taku Schildkröte 1 Unze Silber - 20 13,68 €   anbieten 19,57 €   kaufen
   Armenien Arche Noah 1 Unze Silber 13,68 €   anbieten 17,23 €   kaufen
   Wildlife Wolf 1 Unze Silber - 2011 14,68 €   anbieten 34,95 €   kaufen
   Wildlife Puma 1 Unze Silber - 2012 14,68 €   anbieten 21,04 €   kaufen
   Wildlife Antilope 1 Unze Silber - 2013 14,68 €   anbieten 21,48 €   kaufen
   Wildlife Bison 1 Unze Silber - 2013 14,68 €   anbieten 20,73 €   kaufen
   Salzwasser-Krokodil 1 Unze Silber - 201 14,08 €   anbieten 17,23 €   kaufen
   Lunar II Ziege 1 Unze Silber - 2015 14,08 €   anbieten 21,99 €   kaufen
   Lunar II Pferd 1 Unze Silber - 2014 14,68 €   anbieten 29,30 €   kaufen
   Koala 1/2 Unze Silber - 2015 6,91 €   anbieten 10,60 €   kaufen
   Great White Shark - Weißer Hai - 1/2 Unz 6,91 €   anbieten 10,36 €   kaufen
   Lunar II Ziege 1/2 Unze Silber - 2015 6,91 €   anbieten 10,60 €   kaufen
   Lunar II Pferd 1/2 Unze Silber - 2014 6,91 €   anbieten 10,76 €   kaufen
   Lunar II Ziege 2 Unzen Silber - 2015 27,56 €   anbieten 38,63 €   kaufen
   Lunar II Ziege 5 Unzen Silber - 2015 68,15 €   anbieten 96,57 €   kaufen
   Kookaburra 10 Unzen Silber - 2011 136,29 €   anbieten 233,00 €   kaufen
   Kookaburra 1 Kilogramm Silber - 2015 429,11 €   anbieten 533,61 €   kaufen
   Kookaburra 1 Kilogramm Silber - 2014 429,11 €   anbieten 535,99 €   kaufen
   Kookaburra 1 Kilogramm Silber - 2010 429,11 €   anbieten 569,11 €   kaufen
   Kookaburra 1 Kilogramm Silber - 2009 429,11 €   anbieten 569,11 €   kaufen
   Koala 1 Kilogramm Silber - 2015 429,11 €   anbieten 527,93 €   kaufen
   Koala 1 Kilogramm Silber - 2014 429,11 €   anbieten 535,07 €   kaufen
   Koala 1 Kilogramm Silber - 2009 429,11 €   anbieten 606,21 €   kaufen
   Koala 1 Kilogramm Silber - 2008 429,11 €   anbieten 672,11 €   kaufen
   Lunar II Ziege 1 Kilogramm Silber - 2015 429,11 €   anbieten 535,99 €   kaufen
   Lunar II Pferd 1 Kilogramm Silber - 2014 429,11 €   anbieten 545,51 €   kaufen
   Lunar II Tiger 1 Kilogramm Silber - 2010 429,11 €   anbieten 603,82 €   kaufen
   GOLD Preise -   Ankauf Preise -   Verkauf
   Krügerrand 1 Unze Gold - div. Jahre 979,20 €   anbieten 1.033,32 €   kaufen
   Wiener Philharmoniker 1 Unze Gold - 2014 979,20 €   anbieten 1.029,91 €   kaufen
   Känguru / Nugget 1 Unze Gold - 2015 979,20 €   anbieten 1.028,87 €   kaufen
   American Eagle 1 Unze Gold 979,20 €   anbieten 1.037,79 €   kaufen
   100 Kronen Österreich 30,48g Gold 937,50 €   anbieten 992,53 €   kaufen
   Maple Leaf 1/2 Unze Gold 491,10 €   anbieten 530,12 €   kaufen
   Känguru / Nugget 1/2 Unze Gold 491,10 €   anbieten 526,90 €   kaufen
   100 Euro 1/2 Unze Gold - 2012 Dom zu Aac 483,10 €   anbieten 546,90 €   kaufen
   Maple Leaf 1/4 Unze Gold 246,05 €   anbieten 275,06 €   kaufen
   20 Mark Wilhelm II 7,16g Gold 223,03 €   anbieten 247,46 €   kaufen
   20 CHF Vreneli 5,81 g Gold 174,35 €   anbieten 201,37 €   kaufen
   20 Francs Marianne 5,81 g Gold 171,45 €   anbieten 199,85 €   kaufen
   Krügerrand 1/10 Unze Gold 96,62 €   anbieten 117,37 €   kaufen
   Goldbarren 1g - Heraeus 30,76 €   anbieten 39,82 €   kaufen
   Goldbarren 10g - Heraeus 307,58 €   anbieten 334,14 €   kaufen
   Goldbarren 20g - Heraeus 615,16 €   anbieten 659,79 €   kaufen
   Goldbarren 1 Unze - Heraeus 956,68 €   anbieten 1.022,94 €   kaufen
   Goldbarren 100g - Heraeus 3.075,78 €   anbieten 3.265,30 €   kaufen
   Goldbarren 250g - Heraeus 7.689,46 €   anbieten 8.125,78 €   kaufen

Bitte beachten Sie unsere Sonderangebote, die in der Preisliste gelb hinterlegt sind.
Nicht alle verfügbaren Münzen und Barren sind gelistet, bitte kontaktieren Sie uns !

   Seminare / Krisenstammtisch: Aktuelle Termine
   29.01.15 Lebensversicherung: behalten oder kündigen?! 6 Wege aus dem Renditegrab No. 1
    ***An der VHS Freiburg. Bitte allerspätestens 1 Woche vorher anmelden.***
   mehr  


   Geld, Gold & Silber: im Web aufgelesen
   08.12.14 Vier Gründe, warum der Goldpreis nur steigen kann
    Was hier nicht erwähnt wird: weil die physisch verfügbare Ware immer schwieriger zu bekommen ist. Spätestens, wenn die Preise für "Papier-Gold" und physische Ware enkoppelt werden, wird sich ein fairer Goldpreis einstellen. Zurzeit kommen auf 1 Unze physches Gold statisch über 60 Besitzer. Wenn der 1. seinen Papier-Gold-Schein vorlegt und Auslieferung verlangt, schauen die anderen in die Röhre. Da werden die Besitzer physischen Goldes noch viel Freude haben.  
   07.12.14 Sorge Dich nicht! Drucke!
    Friede, Freude, Eierkuchen. Alles wird wird gut in Euroland. Zwar kann die EZB nicht einmal die geplanten Baukosten für ihren Frankfurter Neubau einhalten und legt dafür doppelt soviel hin wie geplant. Aber das hat natürlich nichts mit ihrer Einschätzung der Preisentwicklung in Euroland und ihren geldpolitischen Prognosen zu tun. Geld drucken ihne Ende und trotzdem keine Inflation. Ach wie schön das ist. Und am 24. kommt der Weihnachtsmann ....
   30.11.14 Staatsbankrott durch die Notenpresse
    Zitat: "Die Formel ist sehr einfach: Gibt es mehr Geld als Waren, dann sucht sich das überschüssige Geld andere Anlageklassen, wobei es zu Spekulationsblasen kommen kann. Nachdem ein kritischer Punkt überwunden ist, kehrt das Geld zu seinem inneren Wert zurück. Dieser liegt nicht bei Null sondern ist dann erreicht wenn die Geldmenge den umlaufenden Waren und Gütern entspricht. Diese regelmäßige Wertkorrektur wird Währungsreform genannt. [...] Es kann sich auch ein Crash in Etappen entwickeln. Ein Zerfallsprozess, den wir vielleicht nicht mal merken. Anzeichen hierfür sind zum Beispiel: Die Steuern gehen immer weiter rauf, die Propaganda lügt immer dreister, die Staatsschulden steigen, es gibt immer mehr Elend auf der Welt, die Natur wird zerstört und die Geldmenge übersteigt die Warenmenge um ein Vielfaches."
   14.11.14 Kalte Enteignung: 80 Prozent Kaufkraftverlust: Wie sich das Geld der Deutschen langsam auflöst
    Zitat: "Die Deutschen werden durch die Politik der EZB kalt enteignet. Doch das ist alles erst der Anfang." - Wer nicht hören will muss zahlen....
   30.10.14 Greenspan empfiehlt Gold, weil Regierungen keinen Zugriff haben
    Zitat: "Der ehemalige Chef der US-Notenbank, Alan Greenspan, hat eingeräumt, dass der Ankauf von Wertpapieren der realen Wirtschaft keinerlei Nutzen bringt. Genau dieses Programm hat die EZB unter Mario Draghi soeben gestartet. Greenspan rät zum Investment in Gold, weil die Regierungen auf diese Währung keinen Zugriff hätten." - Der weiss, wovon er redet. Mario Draghi sollte da mal zuhören. Doch der will sich weiter Zeit kaufen - auf Kosten der Sparer. Aber nur, wenn die Sparer und Anleger ebenfalls Greenspans Rat missachten...
   mehr  


   Immobilien + Finanzierungen: im Web aufgelesen
   06.12.14 Kreditgebühren - letzte Chance
    Hier erfahren Sie, wie Sie mit sehr guter Aussicht auf Erfolg Bearbeitungsgebühren für Immobiliendarlehen zurückfordern können oder ggf. sogar den gesamten Vertrag für Null und Nichtig erklären könnnen.
   04.12.14 Die Sanierungs-Lüge: Erst nach 51 Jahren rechnet sich eine sanierte Fassade
    Zitata: "Unbestritten ist, dass abgedichtete Fenster und isolierte Dächer die Heizkosten deutlich senken. Anders sieht es jedoch mit der Fassadendämmung aus - und ausgerechnet die soll mit dem am Mittwoch vom Kabinett verabschiedeten"Aktionsprogramm Klimaschutz"noch ausgebaut werden." - Vertseckte Steuererhöhung zur Ankurbelung der (Dämm-)Wirtschaft auf Kosten der Mieter und Eigentümer. Diese Kröte wird jedoch leichter geschluckt als ein offen kommunizierte Steuererhöhung. Immobilienbesitzer werden so immer mehr zu Financiers verkappter Bankenrettungspolitik. "Nachhaltig" ist dabei nur die garantierte Auftragslage für Folgeaufträge: wenn die ganzen giftigen Dämmstoffe in einigen Jahren wieder aufwendig entsorgt werden müssen, weil man zu "neuen Erkenntnissen" gelangt ist. Kennen wir ja schon von Asbest & Co. 
   04.12.14 Immobilien: Subprime bald auch in deutschen Metropolen?
    Wer rechnen kann ist eindeutig im Vorteil. Aber: lieber selbsr rechnen wie hier im Artikel, als vom Banker oder Bauträger vorrechen lassen. 
   02.12.14 Kreditgebühren zurück: Banken flippen aus nach BGH
    Ein BGH-Urteil sagt, dass viele Banken für Darlehensverträge, die zwischen 2005 und 2013 geschlossen wurden, zu Unrecht Gebühren erhoben haben. Verbraucher sollten schnellstens ihren Darlehensvertrag daraufhin prüfen lassen und bis spätestens 31.12.14 Geld von Ihrer Bank zurückfordern oder gar den ganzen Vertrag für ungültig erklären lassen, wenn möglich. 
   25.11.14 Kredit-Gebühren zurück: Achtung Verjährung tickt
    Hier steht, wie es geht!
   mehr  


   Lebens-/Rentenversicherungen, sonst. Anlagen: im Web aufgelesen
   01.01.2013 § 98. VAG Verbot und Herabsetzung von Leistungen
    Auch in Österreich gilt für Lebensversicherungen und Private Rentenversicherungen bei Zahlungsschwierigkeiten des Versicherers: weiterzahlen, Maul halten und beten, dass dann doch noch ein Wenig zurückkommt. In Deutschland ist der § 89 VAG.
   01.01.15 § 89 VAG: Zahlungsverbot; Herabsetzung von Leistungen
    Nicht neu, aber den meisten unbekannt und BISHER nicht angewendet. Damit die Gutgläubigen, die immer noch an so einem Vertrag kleben, wissen, was demnächst auf sie zukommt. Zitat: "Alle Arten Zahlungen, besonders Versicherungsleistungen, Gewinnverteilungen und bei Lebensversicherungen der Rückkauf oder die Beleihung des Versicherungsscheins sowie Vorauszahlungen darauf, können zeitweilig verboten werden [...] Die Pflicht der Versicherungsnehmer, die Versicherungsentgelte in der bisherigen Höhe weiterzuzahlen, wird durch die Herabsetzung nicht berührt." - Viel Spaß!
   10.12.14 Renditeprognose verfehlt: Die ganz reale Riester-Lüge
    Zitat: "Seit zwölf Jahren gibt es staatlich geförderte Riester-Verträge zur Aufstockung der gesetzlichen Rente. Erste Verträge werden nun ausgezahlt – die Ergebnisse sind noch schlimmer als befürchtet." - Und es wird noch schlimmer kommen. Rette sich wer kann. Lieber den Spatz in der Hand als die Taube auf dem Dach.
   07.12.14 Lebensversicherungen - aus der Traum von der heilen Renditewelt
    Zitat: "Fazit: Mit Kapitallebensversicherungen und privaten Rentenversicherungen geht man eine Wette auf Zeit ein. Bei beiden Anlagemodellen wettet man, dass das einbezahlte Geld in 30 Jahren noch vorhanden sein – und ordentlich verzinst ausbezahlt wird. Sind Sie ernsthaft überzeugt, dass Ihnen das heute noch irgendwer garantieren kann?"
   24.11.14 Vom Einmaleffekt zur Gewohnheitstat: Ungarn beschlagnahmt auch die letzten privaten Rentengelder
    Ist der Ruf erst ruiniert, verstaatlicht es sich völlig ungeniert. Ungarn plündert in seiner Finanznot die private Altersvorsorge. Auch die Auswüchse des Bodengesetzes und neuerdings EInschränkungen für Handelsketten zielen in die gleiche Richtung. Private Pensionsfonds weckten auch in anderen Ländern Begehrlichkeiten, z.B. in Irland. Es ist nur noch eine Frage der Zeit, dann heißt das auch für uns mal wieder "alternativlos"...
   mehr  


   Krise +Crash
   20.12.14 HR5859: Quais-Kriegserklärung der USA gegen Russland
    Was für eine feine Weihnachtsüberraschung vom Friedensnobelpreisträger ... Und Europa, Deutschland, also wir alle finanzieren das Abschlachten nicht regierungskonformer Zivilisten in der Ostukraine, auch durch bekennende Nazis! Wenn ich das schon nicht verhindern kann, dann wünsche ich mir vom Weihnachtsmann, dass all jene Merkels, Gaucks und Journalisten, die den Krieg herbeireden und als "unvermeidbar" darstellen, gleich zu Beginn an vorderster Front stehen. Irgendwo gelesen: "Wenn Krieg die Antwort ist, war die Frage falsch gestellt!"
   12.12.14 BÜRGERRECHTE Spanien: Fotografieren von Polizisten ist ab sofort per Strafe verboten
    Ist in Diktaturen so üblich. Spanien hat da Erfahrungen. Wenn es bei uns soweit ist, können wir ja von unseren EU-Partnern lernen. Oder von der CIA. Die sind die Guten und wir sind Volk. Da muss man halt Prioritäten setzen. Wo kommen wir denn da hin, wenn jeder Prügelpolizist, jeder lügende Journalist, jeder korrupte Politiker einfach so nicht mehr das tun kann, was Goldman Sachs & Co. vn ihm erwarten! 
   12.12.14 Staatsrundfunk spart (bei ausgewählten Themen)
    Transatlantische Verbundenheit sorgt für Harmonie in den Redaktionsstuben von taz bis FAZ, von ARD & ZDF. Zwietracht säen und Einigkeit demonstrieren, notfalls gegen die Vernunft, gegen die verständnislosen Leser und Konsumenten. Krieg schafft Arbeitsplätze, sichert die Dividenden der Banker und reduziert die ANzahl der nutzlosen Verbraucher von wertvollen Rohstoffen. Das ist Verantwortung und Demokratie im Zeitalter von EU. Die USA zeigen uns, wo es langgeht.   
   11.12.14 Käuflicher Journalismus
    Jetzt auch "wissenschaftlich" belegt, wovon auch der Ex-FAZler Udo Ulfkotte in seinen "Gekaufte Journalisten" berichtet. Im verharmlosenden Neusprech heißt das: "Synchronisation von Nachricht und Meinung".
   07.12.14 DIE ZEIT macht mobil: Krieg findet längst statt
    Der bei Zeit online veröffentlichte Aufruf von zahlreichen ehemaligen und aktiven Politikern, Künstlern, Intellektuellen und besorgten Bürgern wurde von den öffentlich-rechtlichen durch die Bürger zwangfinanzierten RUndfnkanstalten und den meisten "Qualitätsmedien" einfach ignoriert. Die Zeit braucht ihn zwar, schwenkte jedoch einen Tag später linientreu wieder ein. Die Courage der Unterzeichnet verdient höchsten Respekt. Jeder Leser und Zuschauer sollte "seinem" Medium per Leserbrief und Anruf die Hölle heiß machen, warum ein solcher Aufruf offenbar nicht erwähneswert ist. DDR 2.0 reloaded. Wo kommen unsere Kanzlerin und unser Bundespräsident noch mal her?
   mehr  

 
© 2014 - Edelmetalle direkt, Freiburg: Gold + Silber zu Anlagezwecken